Weltnaturerbe Galápagos-Inseln

Kreuzfahrt an Bord des Katamaran «Tip Top II» und Anschlussprogramm im Amazonas

Die Galápagos-Inseln gehören zu den faszinierendsten Naturschätzen unserer Erde mit einzigartiger Pflanzen- und Tierwelt. «Islas Encantadas» (die verwunschenen Inseln) nannte der erste Entdecker, der spanische Bischof Berlanga (1535), den rund tausend Kilometer vom Festland entfernten vulkanischen Archipel im äquatorialen Ostpazifik. Der Archipel umfasst 13 Hauptinseln und 115 kleine Eilande mit einer Gesamtfläche von 7882 km², wovon die grösste der Inseln, Isabela, rund 60 Prozent der Fläche einnimmt. Grosse Höhenunterschiede, komplexe ozeanische Strömungen und ein abwechslungsreiches Klima haben unterschiedliche Lebensräume und eine bemerkenswerte Artenvielfalt der Tierwelt geschaffen. 97 Prozent der Reptilien und Säugetiere und 75 Prozent der Landvogelarten sind auf den Galápagos-Inseln endemisch. Bereits 1978 wurden die Galápagos-Inseln auf die UNESCO-Liste des Weltnaturerbes aufgenommen und im Dezember 2001 um das bestehende Meeresschutzgebiet erweitert. Nun bereits im 44. Jahr bieten wir die Galápagos-Inseln als Naturerlebnis-Reise an! Trotz Erfahrungsvorsprung wollten wir nie mehr als ein bis zwei Galápagos-Reisen im Jahr anbieten, um nicht zu einem Massentourismus beizutragen, den die Inseln ganz schlecht vertragen. Es war uns immer wichtig, dass die Inselbesuche unter der fachlichen Leitung von ausgezeichneten Galápagoskundigen Biologen stehen, die zusammen mit dem offiziellen Naturalistguide, unsere Teilnehmer subtil in dieses aussergewöhnliche «Naturlaboratorium» einführen. Dem Besucher eröffnet sich diese einmalige Welt vor allem dann, wenn er seinen hektischen Lebensrhythmus ablegt und sich ganz dem Entdecken, Beobachten und Verweilen hingibt. Mehrstündige Aufenthalte auf den Inseln bieten schönste Möglichkeiten und eine zweiwöchige Insel-Kreuzfahrt mit einer Motorjacht beste Voraussetzung dazu.

Reisedaten

Mindestens 10, maximal 14 Teilnehmer/innen

Reiseprogramm

1./2./3. Tag: Anreise und Einschiffung

Flug Zürich – Amsterdam – Guayaquil. Weiteflug nach Baltra und Einschiffung.

4. – 12. Tag: Inselbesuche

Sullivan Bay – Bartolomé

Das Bild dieser urtümlichen Landschaft wird geprägt von jungen Lavastrukturen. Auf Bartolomé ragt der «Pinnacle Rock» aus dem Meer.

Genovesa – Bahia Darwin

Vorbei an nistenden Gabelschwanzmöwen, Lavamöwen und Seelöwen gelangen wir zur Brutkolonie der Bindenfregattvögel. Bei den Prince-Philip‘s-Steps können wir Nazcatölpel, Rotschnabel-Tropikvögel wie auch Noddiseeschwalben beobachten.

Puerto Egas

Ein bizarrer Strom erkalteter Lava und ein ockergelber bis schwarzer Sandstrand zeugen auch hier von vulkanischen Tätigkeiten. Auf einer Wanderung über die Felsklippen und durch eine karge Vegetation können wir Lavaechsen, Galápagos-Tauben und Galápagos-Bussarde beobachten.

Izabela und Fernandina

Zahlreich sind Meerechsen und Rote Klippenkrabben. Flugunfähige Kormorane trocknen ihre Flügel und von den verschiedenen Buchten ertönt das Blöken der Seelöwen.

Bahia Urbina – Caleta Tagus – Bahia Elizabeth

Man sieht heute noch Korallenstöcke und andere Versteinerungen. Eventuell lassen sich Riesenlandschildkröten beobachten. Entlang der Westküste ISABELAS wird Elizabeth Bay erreicht, wo uns ein üppiger Mangrovenwald erwartet.

Puerto Villamil – Sierra Negra

Ein Mangrovengürtel um ein System von Brackwasserlagunen und ein weisser Sandstrand umgeben dieses Fischerdorf. Strandvögel sowie Flamingos sind hier anzutreffen. Busfahrt ins Hochland und Wanderung zum Kraterrand der Sierra Negra.

Santa Cruz – Academy Bay

Busfahrt ins grüne Hochland von SANTA CRUZ. Wir besuchen die beiden Einsturztrichter Los Gemelos. Am Nachmittag fahren wir zur Darwin Station. Die Sattelschildkröte «Lonesome George», der Urahne, war hier zu Hause und starb im Juni 2012.

Fé und Plaza

Es wird die kleine Insel SANTA FÉ erreicht, die als geologisch älteste Insel gilt. Hier gedeihen bis zu 6 m hohe Baumopuntien sowie niedrige Palosanto-Bäume. Am Nachmittag ankern wir in der Bucht zwischen den beiden PLAZA-INSELN.

Sombrero Chino – Rabida

Die Vulkaninsel Somrero Chino hat eine eigenartige Hutform. Sie ist interessant für den mit Seelöwen «besetzten» Korallenstrand sowie für Formationen von Lavatunnels und Kissenlava.

13./14. Tag: Quito – Coca – Sani Lodge

Flug von Baltra via Quito nach Coca und Kanufahrt in die Sani Lodge.

15. – 18. Tag: Sani Lodge

Wir unternehmen Dschungelexkursionen zu Fuss oder mit Kanus und bekommen auch Einblick in das Leben der Kichwa-Indigenen.

19. Tag: Sani Lodge – Coca – Quito

Bootsfahrt nach Coca und Flug nach Quito. Rundfahrt durch die Stadt.

20./21. Tag: Quito – Amsterdam – Zürich

Rückflug nach Zürich.

Programmänderungen vorbehalten!



Hotelunterkunft Änderungen vorbehalten!

Ort Nächte I Hotel Nat. Kat.
Guayaquil 2 Oro Verde *****
Galápagos 10 Tip Top II
Amazonas 5 Sani Lodge ***
Quito 3 Quito ****
Der First Class Katamaran «TIP TOP II» hat Platz für 16 Passagiere in 10 Kabinen. Klimatisiert, je mit Privatdusche/Bad. Bar, Essraum, Aufenthaltsraum und Sonnendeck.
Dr. Manuela Seifert Fachliche Leitung
Kundenbewertungen
Neue Reise Noch keine Bewertungen vorhanden
Bewertung abgeben

Anforderungsprofil

Ausführliche Erkundungsfahrten und intensive Tierbeobachtungen stehen im Vordergrund. Dies ist keine Wanderreise, trotzdem sind wir den ganzen Tag in der Natur unterwegs, oftmals auch zu Fuss.

Info

Highlights

  • Kreuzfahrt Galápagos-Inseln (UNESCO-Weltnaturerbe).
  • Yasuni-Nationalpark im Amazonasbecken.
  • Sani-Lodge mit 37m hohem Baumbeobachtungsturm.

Leistungen

  • Linienflüge Zürich – Amsterdam – Guayaquil und Quito – Amsterdam – Zürich
  • Flughafentaxen, Treibstoffzuschlag
  • Lokale Flüge Guayaquil – Galápagos – Quito
  • Lokale Flüge Quito – Coca – Quito
  • Transfers und Stadtbesichtigung in Guayaquil und Quito
  • 4 Übernachtungen in Erstklass-Hotels (Guayaquil und Quito), Basis Doppelzimmer, Dusche/ WC, inkl. Frühstück
  • 2 Abendessen in Quito
  • 11-tägige Galápagos-Kreuzfahrt an Bord der «TIP TOP II»
  • Basis Unterkunft in Doppelkabinen, Dusche/WC, Vollpension an Bord
  • Landexkursionen auf den Galápagos-Inseln
  • Nationalparktaxen ($120)
  • Anteil Trinkgelder Schiffscrew/Führer ($140)
  • 5 Übernachtungen in der Sani Lodge, Basis Doppelzimmer, Dusche/WC, inkl. Vollpension
  • Landexkursionen während dem Aufenthalt in der Sani Lodge
  • Fachliche Leitung