jetzt Buchen

Schneeschuhwandern im Münstertal / Val Müstair

Das Val Müstair – am südöstlichsten Zipfel der Schweiz zwischen dem Schweizer Nationalpark und dem Südtirol gelegen – gehört zu den schönsten Alpentälern unseres Landes. Mit seiner intakten Natur und dem milden Klima bietet es erholungssuchenden Gästen, die das Besondere lieben, eine Fülle von Naturerlebnissen im Sommer und Winter. Das Tal umfasst sechs Dörfer, welche alle ihren eigenen Charakter bewahrt haben.Kultureller Höhepunkt und besonderes Juwel im Val Müstair ist das international bekannte Kloster St. Johann, welches zu den UNESCO-Weltkulturgütern zählt. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Webstube in Sta. Maria, wo Naturfasern auf traditionelle Weise zu Stoff in althergebrachten oder modernen Mustern verarbeitet werden, das Heimatmuseum Chasa Jaura Valchava sowie der Kalkbrennofen in Valchava.Der Aufstieg mit den Schneeschuhen in die zauberhafte Münstertaler Winterlandschaft beginnt in der Regel gemütlich. Die An- oder Rückfahrt wird durch einen Transfer mit Kleinbus oder Postauto erleichtert, da unser Übernachtungsort, Müstair, zu unterst im Tale liegt. Auf diese Weise können auch weiter entfernte Gebiete des Münstertals erlebt werden. Die Touren sind anspruchsvoll und erfordern eine entsprechende Kondition. Der Wander- und Münstertaler-Schneeschuh-Profi Isidor Sepp kennt sich als Einheimischer bestens aus.

Reisedaten

mind. 10 / max. 12 Teilnehmende

Reiseverlauf

1. Tag: Individuelle Anreise nach Müstair

Isidor Sepp heisst um 18.00 Uhr die Teilnehmer im Hotel willkommen, bespricht das Wanderprogramm und gibt eine Übersicht über Land und Leben im Val Müstair.

2. – 7. Tag: Val Müstair

Die sechs Schneeschuhwander-Touren werden wiederum von unserem bewährten Tourenleiter Isidor Sepp organisiert und geleitet. Die Transfers zu den Ausgangspunkten erfolgt mit dem öffentlichen Verkehr und die Touren werden vom Tourenleiter entsprechend (auch unter Berücksichtigung der Schneeverhältnisse) angepasst.

2. Tag: Jufplaun

Für unsere Einstiegstour fahren wir mit dem Postauto nach Buffalora, die Tour ist bestens geeignet zum Akklimatisieren und lässt sich in der Distanz am Können der Teilnehmenden bestens anpassen. Entlang einem eingeschneiten Bach im Föhren- und Arvenwald steigen wir bis zur Hochebene Jufplaun (2300 m.ü.M.) mit einer eindrücklichen Aussicht ins Val Mora und die Unterengadiner Dolomiten. Nach einer Pause marschieren wir über einen Rundweg mit traumhafter Aussicht wieder zurück nach Buffalora.

Auf- und Abstieg<tab/>250 - 330 Höhenmeter

Reine Gehzeit <tab/><tab/>ca. 4 Stunden

8. Tag: Rückreise

Nach dem Frühstück individuelle Rückreise der Teilnehmer.

4. Tag: Lü Munt Radond - Tschierv

Auch heute geht es nach Lü, diesmal aber Richtung Alp Champatsch und weiter nach Murtèr da Champatsch. Weit und breit nur Schnee sowie freie Sicht auf eine Bergkulisse der Extraklasse und ohne es zu merken, steigen wir Meter für Meter am Munt Radond (2491 m.ü.M.) entgegen, ein Berg mit einer eindrücklichen Rundumsicht. Nach einer kurzen Mittagsrast geht es zurück Richtung Alp Champatsch wo wir auf der Terrasse gemütlich ausruhen können. Der schöne Abstieg nach Tschierv dauert ca. eine Stunde. Stolz und zufrieden fahren wir mit dem Postauto zurück nach Müstair.

Reine Gehzeit<tab/><tab/>ca. 5 Stunden

Aufstieg<tab/><tab/>ca. 578 Höhenmeter

Abstieg<tab/><tab/><tab/>ca. 818 Höhenmeter

5. Tag: Kultur Tag

La senda dal Uors (Bärenweg) ist ein wunderschöner Schneeschuh-Trail entlang am Rombach. Wir erleben ein Mix von Naturschönheiten und Geschichten aus dem Tal. Isidor erzählt unterwegs von Land und Leuten. Nach der besten Gerstensuppe, die es im Tal gibt, geht es mit dem Postauto nach Müstair. Im bekannten Kloster St. Johann nehmen wir an einer extra für uns reservierten Führung teil. Das Benediktinerinnenkloster St. Johann ist ein sehr gut erhaltenes mittelalterliches Kloster der Karolingerzeit. Das Kloster wurde von der UNESCO 1983 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

6. Tag: Alp Sadra, Salinas

Fahrt nach Fuldera (1640 m.ü.M.). Wir bewältigen mit den Schneeschuhen den gemütlichen Aufstieg auf der Schattenseite des Tales bis zur Alp Sadra (2046 m.ü.M.). Wir werden mit einer wunderbaren Aussicht belohnt, der Piz Dora im Rücken und vis-à-vis auf der Sonnenseite das Tal Lü. Der Abstieg führt uns über Funtauna Grossa nach Fuldera. Rückfahrt nach Müstair.

Reine Gehzeit<tab/><tab/>ca. 4–5 Stunden

Auf- und Abstieg<tab/>ca. 406 Höhenmeter

7. Tag: Munta Buffalora

Fahrt nach Buffalora (1968 m.ü.M.). Von hier aus steigen wir in 2 ½ Stunden über Margun Buffalora zum Munt Buffalora (2630 m.ü.M.). Hier geniessen wir eine herrliche Rundsicht. Abstieg nach Buffalora und Rückfahrt nach Müstair.

Reine Gehzeit<tab/><tab/>ca. 5 Stunden

Auf- und Abstieg<tab/>ca. 662 Höhenmeter

8. Tag: Rückreise

Nach dem Frühstück individuelle Rückreise der Teilnehmenden.

Isidor Sepp Tourenleiter
Kundenbewertungen
Neue Reise Noch keine Bewertungen vorhanden
Bewertung abgeben

Anforderungsprofil

Anforderungen für das Schneeschuhwandern

Auf den 50–80 cm grossen Schuhen zu gehen ist leicht! Schliesslich kommen die Schneereifen auch als Leichtgewicht daher. Sie bestehen aus Aluminium und sind mit Neopren bespannt. Die Bindung selbst lässt wie beim Tourenski ein harmonisches Abrollen zu. Ein Vergleich mit den alten Militärschneeschuhen ist absolut nicht mehr zulässig.

Erforderliche Kondition

Die Touren im Münstertal und Umgebung sind als mittelschwer einzustufen und erfordern eine entsprechend gute Wanderkondition.

Ausrüstung, Kleidung

Schneeschuhwandern ist wettermässig ein weitgehend unabhängiger Sport. Winterfeste, warme Kleider, wasserdichte Windjacke, wasserdichte Wanderschuhe mit guter rutschfester Sohle, Gamaschen, genügend grossen Rucksack für das Tagesgepäck, Thermosflasche für den Marschtee oder Mineralwasser und das Picknick. Zur Wildbeobachtung ist ein Feldstecher ideal, evtl. Fotoapparat.

Im Val Müstair kennt man keine so steilen Talflanken wie man sie andernorts antrifft. Die Waldgrenze liegt auf 2100 bis 2300 m über Meer. Da das Val Müstair im Norden und Westen mit einer Bergkette umgeben ist, herrscht grosse Windstille (Calmen); es hat nur wenige Schneeverfrachtungen und die Lawinengefahr ist gering.

Schneeschuhe, Stöcke (CHF 50) und LVS-Geräte, Schaufel und Lawinen-Sonde (CHF 70) können bei Bedarf gemietet werden. Sie können auch ihr eigenes Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS) mitnehmen. Wichtig ist, dass alle Teilnehmenden damit ausgerüstet sind. Bitte bei der Reservation unbedingt angeben!

Wir weisen darauf hin, dass das jeweilige Tagesprogramm von den Wetter- und Schneeverhältnissen abhängig ist. Der Tourenleiter kann in einem solchen Fall das Programm abändern.

Info

Highlights

UNESCO Weltkulturerbe St. Johann Müstair

Biosphera Val Müstair

Leistungen

  • 7 Hotelübernachtungen in 3-Stern-Hotel, Basis Doppelzimmer, Dusche/WC
  • Biosfera Frühstück, 6 Lunchpakete, Abendessen
  • öV-Transfers zu den Exkursionszielen
  • 6 Exkursionstage mit Tourenleitung
  • 5% für Projekte der Pro Natura

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Annullierungskostenversicherung mit SOS-Schutz für Reisezwischenfälle (siehe Allgemeine Vertrags- und Reisebedingungen)
  • An- und Rückreise nach Müstair
  • Miete Schneeschuhe und Stöcke
  • Miete LVS-Gerät, Schaufel und Lawinen-Sonde
  • die nicht erwähnten Mahlzeiten, Getränke
  • Trinkgelder