Wandern im Nationalpark und Val Müstair

Bainvgnü - Herzlich willkommen in der Biosfera Val Müstair!

Das sonnige, alpine Val Müstair, im äussersten Zipfel der Schweiz, gehört zu den schönsten Alpentälern der Schweiz und bietet dem Besucher einzigartige Naturerlebnisse, malerische Dörfer und kulturelle Vielfalt. Die genussvollen Wanderungen inmitten eines imposanten Bergpanoramas sind eine Bereicherung für Körper, Geist und Seele. Kultureller Höhepunkt und besonderes Juwel im Val Müstair ist das Kloster St. Johann, das bereits 1983 von der UNESCO zum Weltkulturgut ernannt wurde. Lernen Sie eines der schönsten Täler am Rande des Nationalparks kennen!

Reisedaten

Mindestens 8, maximal 14 Teilnehmer/innen.

Reiseprogramm

1. Tag: Individuelle Anreise

Treffpunkt in Müstiar um 15.00 Uhr und erste gemeinsamer Spaziergang. → Wz 2 Std.

2. Tag: Valchava und Kloster St. Johann

Wir wandern direkt von Valchava etwas oberhalb des Tales in Richtung Sta. Maria und Müstair. Auf diesem erhöhten Wanderweg haben wir immer wieder spannende Aus-blicke auf den unteren Teil des Val Müstairs und die gegenüber liegenden Alpen und Berge. Die Wanderung führt uns dicht am stiebenden Wasserfall. Auf einer Führung durch das berühmte Kloster St. Johann und das Museum erfahren wir viel Interessantes.

→ Wz 3 Std.

3. Tag: Alpenwanderung

Mit dem Postauto fahren wir nach Buffolara. Schöne Alpwanderung unterhalb des Munt la Schera im Nationalpark. Wunder-schöne Bergblumen und seltene Vogelstimmen begleiten uns auf diesem landschaftlich grossartigen Panoramaweg.

→ Wz 4½ Std.

4. Tag: Bergkulisse und der Bergsee Lai ds Rims Unsere Königstour führt uns zu einem der schönsten und höchstgelegenen Bergseen, dem Lai das Rims mit seinem kristallklaren Wasser inmitten von unberührter Natur. Fahrt bis ins wildromantisches Seitental Val Vau und Aufstieg entlang von Bächen und imposanten Wasserfällen bis auf 2440 m ü. M.

→ Wz 3½ Std.

5. Tag: Ausblick über das Ortler-Gebiet Das Postauto bringt uns zur Umbrailpasshöhe, wo das Schweizer Zollhaus steht. Wir nehmen hier den alten Säumerweg unter die Füsse und wandern über die Serpentinen zur Dreisprachenspitze, und weiter zu einem «Bergseeli». Imposante Ausblicke ins Ortler-Gebiet und den angrenzenden italienischen Stelvio-Nationalpark begleiten uns am heutigen Wandertag. In Sta. Maria besuchen wir die «Tessenda», eine Handweberei, die traditionelle Muster und modernes Design zu Unikaten webt.

→ Wz 4¾ Std.

6. Tag: Blühende Alpenflora Ab Lü, dem höchsten Dorf des Val Müstair, folgen wir dem Wanderweg «Senda Val Müstair» zur Alp Terza. Wir geniessen die prächtige Alpenflora und die Arvenwälder. Nach dem Mittagessen steigen wir anschliessend nach St. Maria ab. Interessante Führung in einer aus dem 17 Jh. stammenden Dorfmühle.

→ Wz 3¾ Std.

7. Tag: Abschiedswanderung und individuelle Rückreise Vor Ihrer Heimreise bietet sich die Gelegenheit, entlang dem Flüsschen Rom eine kleine Abschiedswanderung zu unternehmen.

Nach dieser abwechslungsreichen Woche können Sie mit Bestimmtheit sagen, dass Sie das schöne Val Müstair und einen Teil des Nationalpark kennen gelernt haben! Individuelle Heimreise ab Müstair um die Mittagszeit.

→ Wz 1¾ Std.

Programmänderungen vorbehalten!



Hotelunterkunft Änderungen vorbehalten!

Ort Nächte I Hotel Nat. Kat.
Müstair 6 Helvetia ***
Ralph Bühler Reiseleiter
Valentin Pitsch Fachliche Leitung
Kundenbewertungen
Info
4.8
Wandern im Nationalpark und Val Müstair
18 Bewertungen
Bewertung abgeben
Natur
Kultur

Anforderungsprofil

Wanderungen mittel
Marschzeiten von 3 bis 4½ Std.

Info

Highlights

  • Unberührte Natur – beeindruckende Kulturstätten.
  • Abwechslungsreiche Wanderungen in harmonischen Landschaften.

Leistungen

  • Unterkunft inkl. Halbpension
  • Trinkgelder in Hotels/im Restaurant
  • Eintritte und Besichtigungen
  • baumeler-Reiseleitung

Reiseleitung

Ralph Bühler