jetzt Buchen

Island und die einzigartigen Westfjorde

Riesenlabor der Natur – Traumland der Naturfreunde

Wohl kaum jemand besucht Island, ohne von der einzigartigen Natur, von vulkanologischen Phänomenen, von glaziologischen und geologischen Formen, von wilden Küsten-Formationen und Vogelfelsen fasziniert zu sein. Unser Organisator und Begleiter vor Ort, Björn Rúriksson, kennt als Isländer und Naturfotograf «seine» Insel aus Feuer und Eis bestens und freut sich, seinen Gästen einiges mehr zu zeigen als ein «Normalbesucher» auf einer der vielen anderen Island-Fahrten sehen kann.

Reisedaten

 

Reiseprogramm

1. Tag, Sonntag, 24. Juni

Zürich - Reykjavík

Linienflug von Zürich nach Reykjavik. Am Flughafen von Keflavík werden wir von unserem lokalen Guide, Björn Rúriksson, begrüsst. Transfer in die Hauptstadt Reykjavík, die wir auf eine Stadtrundfahrt gleich näher kennenlernen. Wir übernachten im Hotel Fron im Zentrum von Reykjavik.

2. Tag, Montag, 25. Juni

Reykjavik – Borgarnes – Halbinsel Snæfellsnes – Stykkishólmur

Wir starten unseren Tag mit der Fahrt nach Borgarnes und zum Borgarfjördur. Die Gegend ist weit und offen und landschaftlich sehr abwechslungsreich. Bei Deildartunga geht es zur ergiebigsten Heisswasserquelle Europas. Nach kurzer Weiterfahrt erreichen wir den Hraunfossar. Dieser Wasserfall, der sich eigentlich aus Hunderten von kleinen Wasserfällen zusammensetzt, die auf eine Länge von 700 m aus einem porösen Lavafeld austreten, fasziniert durch seine Verspieltheit. Später erkunden wir die landschaftliche Vielfalt der Halbinsel Snæfellsnes. Ein eindrückliches Bild von Kratern aller Arten und Formen. In Küstennähe brüten bei Rif Hunderte von Küstenseeschwalben unmittelbar am Strassenrand. Weiter beherbergen die Klippen von Þúfubjarg grosse Brutkolonien von Trottellummen, Tordalken und Dreizehenmöwen. Auf einer Wanderung entlang der Felsküste, bei Arnarstapi, geniessen wir verschiedenen Lavaformen und grosse Felsenlöcher. Am späteren Nachmittag erreichen wir Stykkishólmur am Breidafjördur auf der Nordseite der Halbinsel Snæfellsnes. 1 Übernachtung in Stykkishólmur.

3. Tag, Dienstag, 26. Juni

Breidafjördur – Westfjorde

Am Morgen fahren wir rund um den Breiðafjörður und weiter in Richtung der Westfjorde. Eine sehr abwechslungsreiche Strecke, wo wir mit Glück den Gerfalk beim Nisten im Berg beobachten können. Der heutige Tag ist einer der Höhepunkte der Reise. Wir besuchen den Vogelfelsen Látrabjarg, eine der grössten Seevogelkolonien der Welt. In den steilen, bis über 440 m hohen Klippen brüten Papageitaucher, Möwen sowie Alken- und Eissturmvögel. Látrabjarg beherbergt Millionen von Vögel! Übernachtung im Hotel Látrabjarg.

4. Tag, Mittwoch, 27. Juni

Patreksfjördur – Þingeyri – Isafjordur

Fahrt über den Pass Dynjandisheiði zum Wasserfall Dynjandi, dem Wahrzeichen der Westfjorde, wo wir etwa eine Stunde wandern. Und je nach Witterung bietet sich eine 2-stündige abenteuerliche Wanderung entlang des Dýrafjörður bis zum Leuchtturm Svalvogar, oder eine kurze Bootsfahrt zur Inseln Vigur. Vigur ist die zweitgrösste Insel in den Westfjorden. Auf ihr nisten viele Vögel, darunter vor allem die Eiderente, Papageitaucher, Grillteiste und die angriffslustigen Küstenseeschwalben. Auf Vigur steht die einzige noch erhaltene Windmühle Islands. Übernachtung in Isafjordur.

5. Tag, Donnerstag, 28. Juni

Ísafjarðardjúp – Hólmavík am Steingrímsfjördur

Weiter geht es durch mehrere Fjorde der nördlichen Westfjorden. Wir fahren durch die sieben Seitenfjorde des Ísafjarðardjúp mit seinen vielen verlassenen Höfen. Verschiedene Stopps ermöglichen uns das Erleben der grossartigen Flora und Fauna. Möglicherweise sehen wir den Seeadler und die Sumpfohreule. An manchen Stellen der Scheren können wir sogar Seehunde beobachten. Am Abend erreichen wir die kleine idyllisch gelegene Ortschaft Hólmavík am Steingrímsfjördur. Übernachtung im Hotel Finna.

6. Tag, Freitag, 29. Juni

Hólmavík – Aureyri – Mývatn

Wir verlassen heute die Westfjorde und fahren in Richtung Süden entlang des tiefen Fjordes Hrútafjördur. Treibholz charakterisiert die Küste, welches die Bauern für vielerlei Zwecke sammeln. Über Blönduós gelangen wir nach Skagafjorður mit seiner Vielfalt an Pferden und idyllischer Landschaft. Dann weiter über den Öxnadalur-Pass zur grössten Stadt des Nordlandes, Akureyri. Dort machen wir einen Altstadtbummel. Am späteren Nachmittag erreichen wir unser nächstes Hotel, Reynihlíð, im Osten des Mývatnsees. Unterwegs erblicken wir den wunderschönen Wasserfall «Goðafoss» mit seiner interessanten Geschichte.

7. Tag, Samstag, 30. Juni

Mývatn – Húsavík – Halbinsel Tjörnes – Dettifoss – Ostland

In nördliche Richtung fahren wir zum idyllischen Fischerstädtchen Húsavík. Weiter geht es um Tjörnes, der Halbinsel am Polarkreis, in den Nationalpark Jökulsárgljúfur. Spaziergang zur hufeisenförmigen Schlucht Ásbyrgi, der einzigartigen 2,5 km breiten geologischen Formation. Vielleicht gelingt es uns im Gebiet die zwei Falkenarten Islands zu sehen, den Merlin und den Gerfalken. Danach steigen wir zum grössten Wasserfall Europas ab, dem mächtigen Dettifoss. Anschliessend fahren wir über das Hochplateau der «Missetäterwüste» und das eindrucksvolle Vulkangebiet Mývatnsöræfi, durchqueren das Gletschertal Jökulsárdalur und erreichen unsere Unterkunft in Svartiskógur.

8. Tag, Sonntag , 1. Juli

Ostland – Ostfjorde bis Südostland

Über verschiedene Bergpässe mit imposanter Bergkulisse sowie durch mehrere Fjorde gelangen wir in die gewaltigen Ostfjorde. Im Dorf Fáskrúðsfjörður besichtigen wir eine Mineraliensammlung. Weiter geht es entlang der eindrücklichen Steilküste bei Hvalnesskriður und des Gletschermassives des Vatnajökull. Wir erreichen die mit Eisbergen gefüllten Gletscherlagune Jökulsárlón. Wanderung an der Lagune mit anschliessender Bootsfahrt zwischen den Eisbergen. Abendessen bei Hali und Übernachtung im Hotel Reynivellir.

9. Tag, Montag, 2. Juli

Nationalpark Skaftafell – Reynisfjara Strand, Dyrhólaey und Wasserfälle

Im Nationalpark Skaftafell wandern wir zu dem von herrlichen Basaltsäulen umgebenen Wasserfall Svartifoss. Von der Höhe haben wir einen einmaligen Blick auf Islands höchsten Berg Öræfajökull (2210 m) und die ausgedehnte Sandur-Ebene zwischen Gletscher und Meer. Wanderung an der einmaligen Tuffschlucht Fjaðrárgljúfur mit seinen wasserpolierten Skulpturen. Weiter geht es durch die moosbedeckte «Feuerlava von 1783», ein riesiger Lavastrom. Am Felsen der Reynisdrangar sehen wir eine der schönsten Küsten Europas. Am Dyrhólaey erleben wir die Papageitaucher an ihren Nistplätzen. Auf dem weiteren Weg nach Selfoss gelangen wir zu den imposanten Wasserfällen Skógafoss und Seljalandsfoss. 3 Übernachtungen im Hotel Selfoss.

10. Tag, Dienstag, 3. Juli

Hochland Landmannalaugar mit warmen Naturbädern und Berge in allen Farben

Dieser Tag ist ein Höhenpunkt und führt uns ins Landesinnere zum Isländischen Hochland. Über Schotterpisten erreichen wir das farbenprächtige Rhyolitgebirge Landmannalaugar. Auf dem Weg nach dahin besichtigen wir den Explosionskrater «Hnausapollur». Anschliessend sind Kurzwanderungen durch die unwirkliche Landschaft möglich; Obsidian-Lavafeld von Landmannalaugar zu den Quellen am Berg «Brennisteinsalda» und durch die grüne Schlucht «Grænagil». Anschliessend laden die warmen Naturbecken zu einem Bad. Die Rückfahrt geht entlang dem Vulkan Hekla und über Lavafelder nach Selfoss.

11. Tag, Mittwoch, 4. Juli

Þingvellir – Geysir und Gullfoss

Unser Morgenbesuch gilt Þingvellir, dem «Rütli» Islands. Von der Höhe der beeindruckenden Allmännerschlucht haben wir einen guten Blick über das gesamte Gebiet und begeben uns auf eine Schluchtenwanderung. In Þingvellir und dem weiteren Umfeld wird das Auseinanderdriften der amerikanischen und eurasischen Kontinental-Platten durch imposante Felsspalten und Risse sichtbar. Weiterfahrt zu den bekannten Springquellen am grossen, aktiven Geysir «Strokkur». Beim Wasserfall Gullfoss halten wir für eine Wanderung oberhalb der Schlucht wie auch unten beim Wasserfall.

12. Tag, Donnerstag, 5. Juli

Rückflug nach Zürich

Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen von Keflavík und Rückflug nach Zürich.

Björn Rúriksson Fachliche Leitung
Kundenbewertungen
0
Island und die einzigartigen Westfjorde
0 Bewertungen
Bewertung abgeben
...
12 Tage p.P. ab CHF 4990.-
Ansprechpartner Yvonne Herzog 041 418 65 86
E-MAIL SENDEN Reise merkenentfernen

Highlights

  • Vulkan- und Gletscherwelten
  • Vogelbeobachtungen
  • unberührte Naturlandschaften
  • Kultur- und Folklore des Nordens

Leistungen

  • Linienflüge Zürich – Reykjavik – Zürich, Gruppentarif (inkl. 1 Aufgabegepäck)
  • Taxen/Treibstoffzuschlag (zz CHF 135)
  • Transfers, Rundfahrten, Exkursionen
  • Unterkunft in Touristklasshotels Basis Doppelzimmer, Dusche/WC
  • Frühstück und Abendessen
  • Mittagessen zum Teil auch als Picknick
  • Fachliche Leitung ab/bis Reykjavik durch Björn Rúriksson (Driverguide) in Deutscher Sprache

Weitere Hinweise:

Formalitäten

Gültiger Reisepass oder gültige Identitätskarte, die noch mind. 3 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sind.

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Annullierungskostenversicherung mit SOS-Schutz für Reisezwischenfälle (siehe Allgemeine Vertrags- und Reisebedingungen)
  • die nicht erwähnten Mahlzeiten, Getränke
  • Trinkgelder