27. Januar – 03. Februar 2018

27.01.18-03.02.18
anspruchsvolle Touren
Pauschalpreis pro Person
CHF 1290
Zuschlag Einzelzimmer
CHF 110
Miete LVS-Gerät, Schaufel
und Lawinen-Sonde
CHF 70
Miete Schneeschuhe/Stöcke
CHF 50
Beteiligung: mind./max. 12 Teilnehmende

Eingeschlossene Leistungen

  • 7 Hotelübernachtungen in 3-Stern-Hotel, Basis Doppelzimmer, Dusche/WC
  • Frühstücksbuffet, 6 Lunchpakete mit Tourentee, 5-Gang Abendmenü
  • Transfers mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • 6 Exkursionstage mit Tourenleitung
  • 5% für Projekte der Pro Natura

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Annullierungskostenversicherung mit SOS-Schutz für Reisezwischenfälle (siehe Allgemeine Vertrags- und Reisebedingungen)
  • An- und Rückreise nach Müstair
  • Miete Schneeschuhe und Stöcke
  • Miete LVS-Gerät, Schaufel und Lawinen-Sonde
  • Getränke
  • Trinkgelder

Tourenleiter

Rinaldo Salvett
Der selbstständige Schreiner ist im Münstertal aufgewachsen und begleitet als ausgebildeter Wanderleiter und Schneeschuhwanderführer seit Jahren Touren im Val Müstair. Seine Leidenschaft besteht darin, seinen Gästen schöne und erlebnisreiche Touren zu bieten.

 

Der Tourenleiter entscheidet jeweils vor Ort über das definitive Tagesprogramm, je nach Witterung und Schneeverhältnissen, wobei Programmänderungen möglich sind.

Weitere Hinweise

 

Unterkunft

Übernachtet wird im 2015 renovierten Hotel Helvetia in Müstair, welches bereits in der 4. Generation von den Familien Grond geleitet wird. Die mit viel Liebe geführte Küche mit regionalen sowie internationalen Gerichten haben die Familien Grond und Mitarbeiter bis weit über das Tal hinaus bekannt gemacht.

 

Anforderungen für das Schneeschuhwandern
Auf den 50 - 80 cm grossen Schuhen zu gehen ist leicht! Schliesslich kommen die Schneereifen auch als Leichtgewicht daher. Sie bestehen aus Aluminium und sind mit Neopren bespannt. Die Bindung selbst lässt wie beim Tourenski ein harmonisches Abrollen zu. Ein Vergleich mit den alten Militärschneeschuhen ist absolut nicht mehr zulässig. 

 

Erforderliche Kondition
Die Touren im Münstertal und Umgebung sind als mittelschwer einzustufen und erfordern eine entsprechend gute Wanderkondition.

 

Ausrüstung, Kleidung

Schneeschuhwandern ist wettermässig ein weitgehend unabhängiger Sport. Winterfeste, warme Kleider, wasserdichte Windjacke, wasserdichte Wanderschuhe mit guter rutschfester Sohle, Gamaschen, genügend grossen Rucksack für das Tages-gepäck, Thermosflasche für den Marschtee oder Mineralwasser und das Picknick. Zur Wildbeobachtung ist ein Feldstecher ideal, evtl. Fotoapparat.

Schneeschuhe und Stöcke können bei Bedarf vom Hotel gegen eine Gebühr von CHF 50 zur Verfügung gestellt (können mit der Anmeldung reserviert werden).

 

Im Val Müstair kennt man keine so steilen Talflanken wie man sie andernorts antrifft. Die Waldgrenze liegt auf 2100 bis 2300 m über Meer. Da das Val Müstair im Norden und Westen mit einer Bergkette umgeben ist, herrscht grosse Windstille (Calmen); es hat nur wenige Schneeverfrachtungen und die Lawinengefahr ist gering. Sie können ihr eigenes Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS) mitnehmen oder ein LVS-Gerät gegen eine Gebühr von CHF 70 mieten. Bitte bei der Reservation unbedingt angeben!

Wir weisen darauf hin, dass das jeweilige Tagesprogramm von den Wetter- und Schneeverhältnissen abhängig ist. Der Tourenleiter kann in einem solchen Fall das Programm abändern.

 

Formalitäten

Gültiger Reisepass oder Identitätskarte.

Schneeschuhwandern im Münstertal / Val Müstair

 Rinaldo Salvett

Das Val Müstair – am südöstlichsten Zipfel der Schweiz zwischen dem Schweizer Nationalpark und dem Südtirol gelegen – gehört zu den schönsten Alpentälern unseres Landes. Mit seiner intakten Natur und dem milden Klima bietet es erholungssuchenden Gästen, die das Besondere lieben, eine Fülle von Naturerlebnissen im Sommer und im Winter. Das Tal umfasst sechs Dörfer, welche alle ihren eigenen Charakter bewahrt haben.

Kultureller Höhepunkt und besonderes Juwel im Val Müstair ist das international bekannte Kloster St. Johann, welches zu den UNESCO-Weltkulturgütern zählt. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Webstube in Sta. Maria, wo Naturfasern auf traditionelle Weise zu Stoff in althergebrachten oder modernen Mustern verarbeitet werden, das Heimatmuseum Chasa Jaura Valchava sowie der Kalkbrennofen in Valchava.

Der Aufstieg mit den Schneeschuhen in die zauberhafte Münstertaler Winterlandschaft beginnt in der Regel gemütlich. Die An- oder Rückfahrt wird durch einen Transfer mit Kleinbus oder Postauto erleichtert, da unser Übernachtungsort, Sta. Maria, zu unterst im Tale liegt. Auf diese Weise können auch weiter entfernte Gebiete des Münstertals erlebt werden. Die Touren sind anspruchsvoll und erfordern eine entsprechende Kondition. Der Wander- und Münstertaler-Schneeschuh-Profi Rinaldo Salvett kennt sich als Einheimischer bestens aus.

Reiseprogramm

1. Tag, Samstag, 27. Januar

Individuelle Anreise nach Müstair

Rinaldo Salvett heisst um 18.00 Uhr die Teilnehmenden im Hotel willkommen, bespricht das Wanderprogramm und gibt eine Übersicht über Land und Leben im Val Müstair.

 

2. – 7.Tag, Sonntag – Freitag, 28. Januar – 2. Februar

Val Müstair

Die 6 Schneeschuh-Wandertouren werden wiederum von unserem bewährten Tourenleiter Rinaldo Salvett organisiert und geleitet. Die Transfers zu den Ausgangspunkten erfolgen mit dem öffentlichen Verkehr und die Touren werden vom Tourenleiter entsprechend (auch unter Berücksichtigung der Schneeverhältnisse) angepasst.

Buffalora

Fahrt nach Buffalora (1968 m). Entlang einem eingeschneiten Bach im Föhren- und Arvenwald steigen wir bis zur Hochebene Jufplaun (2300 m) mit einer eindrücklichen Aussicht ins Val Mora und die Unterengadiner Dolomiten. Nach einer Pause marschieren wir wieder zurück nach Buffalora und von dort Transfer ins Hotel.

Reine Gehzeit: ca. 4 Stunden

Auf- und Abstieg: je ca. 332 Höhenmeter

Fuorcla Funtauna da S-charl

Fahrt zum Ofenpass (2150 m). Die heutige Wanderung führt uns über Alp da Munt zur Fuorcla Funtauna da S-charl (2393 m). Auf diesem Teilstück werden wir Steinwild und Gämse beobachten können. Weiter geht’s über Murteras da Champatsch, Alp Champatsch nach Lü. Rückfahrt ins Hotel.

Reine Gehzeit: ca. 4–5 Stunden

Aufstieg: ca. 243 Höhenmeter

Abstieg: ca. 473 Höhenmeter

Fuorcla Sassalba

Fahrt nach Lü (1920 m). Aufstieg mit den Schneeschuhen auf dem Südhang und dem Lawinenverbauungsweg entlang bis zur Fuorcla Sassalba (2619 m). Mit ein bisschen Glück können wir aus nächster Nähe eine Steinwildkolonie beobachten. Wunderschöne Aussicht auf die Münstertaler Berge. Abstieg über den Pass da Costainas und Alp Champatsch nach Lü. Rückfahrt ins Hotel.

Reine Gehzeit: ca. 5 Stunden

Auf- und Abstieg: je ca. 700 Höhenmeter

Alp Terza

Fahrt wiederum nach nach Lü (1920 m). Wir wandern mit den Schneeschuhen zur Alp Valmurain (2194 m) und anschliessend durch einen schönen Arvenwald über Laj da Valpaschun zur Alp Terza. Nach einer kleinen Einkehr steigen wir nach Sta. Maria ab. Rückfahrt nach Müstair.

Reine Gehzeit: ca. 4 Stunden

Aufstieg: ca. 274 Höhenmeter

Abstieg: ca. 820 Höhenmeter

Alp Sadra

Fahrt nach Fuldera (1640 m). Heute bewältigen wir mit den Schneeschuhen den gemütlichen Aufstieg auf der Schattenseite des Tales zur Alp Sadra (2046 m), wo wir mit einer wunderbaren Aussicht belohnt werden, mit dem Piz Dora im Rücken und vis-à-vis auf der Sonnenseite des Tales Lü. Der Abstieg führt uns über Funtauna Grossa nach Fuldera. Rückfahrt nach Müstair.

Reine Gehzeit: ca. 4–5 Stunden

Auf- und Abstieg: je ca. 406 Höhenmeter

Munt Buffalora

Fahrt nach Buffalora (1968 m). Von hier aus steigen wir in 2 ½ Stunden über Margun Buffalora zum Munt Buffalora (2630 m). Hier geniessen wir eine herrliche Rundsicht. Abstieg nach Buffalora und Rückfahrt ins Hotel.

Reine Gehzeit: ca. 5 Stunden

Auf- und Abstieg: je ca. 662 Höhenmeter

 

8. Tag, Samstag, 03. Februar

Rückreise

Nach dem Frühstück individuelle Rückreise der Teilnehmer.

 

Anforderungen für das Schneeschuhwandern

Auf den 50–80 cm grossen Schuhen zu gehen ist leicht! Schliesslich kommen die “Schneereifen“ auch als Leichtgewicht daher. Sie bestehen aus Plastik oder Aluminium. Die Bindung selbst lässt wie beim Tourenski ein harmonisches Abrollen zu.

 

Erforderliche Kondition

Die Touren im Münstertal und Umgebung sind als mittelschwer einzustufen und erfordern eine entsprechend gute Wanderkondition.

 

Ausrüstung, Kleidung

Schneeschuhwandern ist wettermässig ein weitgehend unabhängiger Sport. Winterfeste, warme Kleider, wasserdichte Windjacke, wasserdichte Wanderschuhe mit guter rutschfester Sohle, Gamaschen, genügend grossen Rucksack für das Tagesgepäck, Thermosflasche für den Marschtee oder Mineralwasser und das Picknick. Zur Wildbeobachtung ist ein Feldstecher ideal, evtl. Fotoapparat.

Schneeschuhe und Stöcke können bei Bedarf vom Hotel gegen eine Gebühr von CHF 50 zur Verfügung gestellt (können mit der Anmeldung reserviert werden).

 

Im Val Müstair kennt man keine so steilen Talflanken wie man sie andernorts antrifft. Die Waldgrenze liegt auf 2100 bis 2300 m über Meer. Da das Val Müstair im Norden und Westen mit einer Bergkette umgeben ist, herrscht grosse Windstille (Calmen); es hat nur wenige Schneeverfrachtungen und die Lawinengefahr ist gering. Sie können ihr eigenes Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS) mitnehmen oder ein LVS-Gerät gegen eine Gebühr von CHF 70 mieten. Bitte bei der Reservation unbedingt angeben!

 

Wir weisen darauf hin, dass das jeweilige Tagesprogramm von den Wetter- und Schneeverhältnissen abhängig ist. Der Tourenleiter kann in einem solchen Fall das Programm abändern.